Cakepopmaker 1. Versuch

Bitte NICHT nachmachen!

IMG_3026

Heute habe ich mich zum 1. Mal an den Cakepopmaker gewagt. Leider gingen einige Dinge schief. Aber aus Fehlern lernt man, deshalb hier meine Chronik des Versagens 😉

Beim 1. Aufheizen roch das Gerät wie ein frisch gekauftes Auto. Made in China, also liegt die Vermutung nahe, dass das nicht so gesund ist. Also vorsichtshalber alles gereinigt und vor Benutzung noch mit Öl eingerieben. Auf die vom Hersteller empfohlenen Papierförmchen habe ich verzichtet, denn mit Beschichtung klebt auch so nichts.

Die Menge der Zutaten erschien mir schon auf den ersten Blick etwas viel, aber da ich schlecht im Schätzen bin, hielt ich mich peinlich genau an das vom Hersteller empfohlene Rezept. Das war ein Fehler!

Die Cakepops sehen nicht aus wie Kugeln, sondern wie UFOs und der Geschmack erinnert an nicht vollkommen durchgebackene Waffeln, obwohl sie stellenweise (unten) schon dunkelbraun waren und ich die obere Grenze der empfohlenen Backzeit genommen habe. Nach dem Herausnehmen aus dem Gerät schrumpften sie sogar noch etwas. Mit der Teigmenge konnte ich das Gerät fünf Mal füllen.

Schade! Ich werde sie nicht verzieren und einfach so mit Kaffee essen. Beim nächsten Mal verwende ich nur noch Rezepte, die bereits von anderen getestet wurden (z.B. von Angelika –> Danke!)!

Wenn ich mein Idealrezept gefunden habe, werde ich wieder berichten 🙂

Advertisements